Skip to main content

Tipps rundum das Schleifen von Holz

Wichtige Infos, Tipps und weitere hilfreiche Hinweise rundum das Schleifen und Polieren von Holz und anderen Materialien, mit der geeigneten Schleifmaschine und dem richtigen Schleifpapier!

Unsere Sammlung an Tipps hilft Ihnen weiter einen besseren Überblick zu bekommen, welche Dinge wichtig sind beim Schleifen und welche Schleifmaschinen für Holz und vorallem für welche Holzarten geeignet sind.

 

Tipps rundum Schleifmaschinen für Sie!

Die Körnungszahl

 

Einfach gesagt kann man sagen, dass die Körnungszahl eine Kennziffer darstellt, die aussagt, wie viel Holz bzw. Material beim Schleifen mit einer Schleifmaschine abgetragen wird.

Wenn man sich die Körnungszahlen anschaut, die von 40 beginnen und bei 1200 enden, dann nimmt man als Schleifmaschinen Anfänger an, dass umso größer die Körnungszahl ist, desto mehr Material wird abgetragen, dies ist jedoch falsch, denn:

Umso kleiner die Körnungszahl ist, desto mehr Holz wird von der Schleifmaschine abgetragen!

Eine Körnungszahl von beispielsweise 1000 schleift das Holz nicht mehr ab, sprich es wird kein Material  mehr abgetragen oder geschliffen, sondern es wird nur noch ganz fein poliert um, um die allerletzen Mikrokratzer zu entfernen und das Holz geschmeidig zu machen.

Nach der Politur, merkt man es auch durch das Berühren, wie geschmeidig das Holz anschließend wird, wenn man mit der Hand drüber geht.

Umgekehrt bietet ein Schleifpapier mit der Körnungszahl 40 einen sehr großen und groben Materialabtrag beim Schleifen und dient dazu z.b ein Holzbrett grob zu schleifen und viel Material dabei abzutragen, um hohe Unebenheiten zu bereinigen, um danach mit größeren Körnungszahlen z.b 120 und 200, 300 dann zu schleifen und mit z.B mit 800, 900, 1000 zu polieren.

Übersichtstabelle zu den Körnungzahlen:

40 – 80Sehr großer Materialabtrag
100- 150Grobschliff
180- 220Feinschliff
300 – 1200Politur & Feinpolitur nach Lackierung

Je nach Holzart und Material müssen Sie selbst herausfinden was das Optimum ist und welche Körnung dafür in Frage kommt und wie der Zustand des Holzes / Materials ist.

Von Grob nach Fein schleifen

Die Faustregel beim Schleifen von Holz und anderen Material lautet immer, dass man von Grob nach Fein Schleifen sollte!

Sie sollten also mit der kleinst nötigen Körnungszahl beginnen zu schleifen z.b Körnungszahl 40, 80, 120 und dann mit immer feineren Körnungszahlen, also die höheren 120,200, 300. Dadurch wird das Holz bei jedem Schleifdurchgang immer stufenweise feiner geschliffen, wobei zuerst Material abgetragen wird, dann wird ein Feinschliff durchgeführt und anschließend eine Politur, mit z.B Körnung 800.

Nur so erzielen Sie ein sehr gutes Ergebnis beim Schleifen von Holz!

Holz / Materialfläche gleichmäßig schleifen

Wenn Sie beginnen zu schleifen, dann versuchen Sie so gut es geht die Holzfläche, gleich schnell und mit dem gleichen Druck zu schleifen, damit keine Unebenheiten entstehen.

Ein Tipp ist hier erstmal ein Testbrett zu nehmen und mit der neuen Schleifmaschine einen Test durchzuführen, um die Schleifmaschine auch vor dem eigentlichen Schleifvorgang kennenzulernen, damit Sie die Kontrolle beim Schleifen und dem Griff bekommen, dann sollten Sie auch kein Problem mehr haben, das Holz gleichmäßig zu schleifen!

Der Schleifstaub

Klar, wenn Sie eine teurere Schleifmaschine mit sehr guter Absauganlage benutzen, dann tritt weniger Staub auf, dennoch empfehen wir Ihnen eine Schutzbrille und Atemmaske beim Schleifen zu benutzen, insbesondere auch bei Holz!

Falls Sie häufig und lange schleifen, empfehlen wir Ihnen beim Kaufen einer neuen Schleifmaschine besonders darauf zu achten, dass Sie ein Modell aussuchen, welches ein gutes Absaugsystem hat und dies und zusätzlich eine gute Dämpfung aufweist, um Vibrationen beim Schleifen zu minimieren und das lange Schleifen angenehmer zu machen!

Holzversiegelung

Nachdem Sie das Holz perfekt geschliffen haben, empfehlen wir Ihnen das Holz auch zu versiegeln und lange haltbar und schön zu halten, dafür können Sie verschiedenes Wachs, Öl, eine Lasur oder Ähnliches verwenden.

Auswahl des Schleifmaschinen Typs

Um die richtige Auswahl des Schleifmaschinen Typs und Modells zu treffen, müssen Sie wissen, was genau Sie mit der Schleifmaschine vorhaben zu schleifen und wie oft und wie lange!

Denn nur so wissen Sie, ob Sie ein professionelles und teures Schleifmaschinen Modell mit guter Vibrationsdämpfung, Lautstärke, Absaugsystem, Handhabung, Leistung und Qualität besonders gut achten müssen!

Bei eher seltenen Gebrauch möchten Sie womöglich einige Einschränkungen und das Fehlen einige der Features verzichten, dafür auch einen geringeren Preis bezahlen.

Als Hilsformel gilt, dass z.B ein Exzenterschleifer und Multischleifer die Allrounder unter den Schleifmaschinen Typen sind und für sehr viele Zwecke verwendet werden können!

Sie können bei den Schleifmaschinentypen so gut wie nichts falsch machen können, da man mit den zwei Handschleifern so gut wie alles machen kann denn, diese Schleifertypen sind sehr handlich und einfach zu bedienen und für viele Situationen geeignet wie z.B für das Schleifen von Holzbrettern, als auch unebene gewölbtere Flächen.

Mit einem Multischleifer können Sie auch bis an die Ecken und Kanten schleifen als auch daraus quasi einen Exzenterschleifer machen, sodass Sie dann eine 2:1 Schleifmaschine haben.

Sie benötigen also dann nicht mehr zwei Schleifmaschinen, dies ist aber eher dann für Sie geeignet, wenn Sie eher seltener Schleifen und unbedingt auch Ecken und Kanten schleifen müssen, wo Sie mit einem Exzenterschleifer aufgrund der runden Schleiffläche nicht hinkommen und kein zweites Gerät erwerben möchten.

Ein Multischleifer ist also eine Mischung aus Exzenterschleifer und Deltaschleifer haben, für andere Anwendungsfälle schauen Sie sich auf der Hauptseite die verschiedenen Vorteile, Nachteile und Anwendungsfälle für die jeweiligen Schleifmaschinen Typen, dazu haben wir für Sie hier eine Übersicht erstellt.

Sicherheit:

Die Sicherheit auf der Arbeit ist unabdinglich. Man kann nicht alles beeinflussen, aber wenn doch was passiert, ist man froh an die Sicherheit gedacht zu haben!

Wir empfehlen Ihnen immer die folgenden Dinge für mehr Sicherheit unbedingt beim Schleifen von Holz und anderen Materialien zu benutzen, damit man auch keinen unnötigen Staub einnatmen muss, falls die Schleifmaschine schlecht ist und viel Staub und Material ins Auge kommen kann:

 

  • Schutzbrille
  • Schutzhandschuhe
  • Atemmaske